Zucchini-Wasabi-Schaumsüppchen

Das Bild spricht für sich! Den Zauber der Suppe machen die W´s: Wein und Wasabi.

Nice kombinierbar mit Serranostreifen, Knofi-Laugencrostinis oder Rote-Bete-Würfeln.

Rein da:

1 Zwiebel und eine Knoblauchzehe

1 mittlere bis große Zucchini

1 Kartoffel

100 ml trockener Weißwein

200 ml Sahne

1-2 EL Wasabi (am besten vorsichtig herantasten)

400 ml klare Brühe oder Gemüsebrühe

 

Ist so schon lecker, versprochen. Möchtet ihr zusätzlichen Crunch in der Suppe dann habt ihr drei Möglichkeiten:

entweder 2 Scheiben Serrano (in Streifen geschnitten),

oder 1 Laugenstange (in Scheiben geschnitten und in der Pfanne mit Olivenöl mit Knoblauch angeröstet),

oder 4 kleine Kugeln oder Scheiben Rote Bete (in Würfel geschnitten).

 

So geht’s:

Zwiebel und Knoblauchzehe klein würfeln und in Olivenöl andünsten. Einfach so lange, bis ihr die Kartoffel geschält und zusammen mit der Zucchini gewürfelt habt. Die Gemüsewürfel ebenfalls in den Topf geben und kurz mitdünsten. Mit Gemüsebrühe und Wein ablöschen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

 

In der Zeit 100 ml Sahne 1 Minute lang mit 0,5-1 EL Wasabi steif schlagen und zur Seite stellen. Nach 10 Minuten Kochzeit die restliche Sahne und Wasabi (fangt mit 1 EL an) in die Suppe geben und pürieren. Dabei wird die Suppe schön schaumig. Zum guten Schluss die geschlagene Wasabisahne unterrühren und mit Pfeffer und Salz abstimmen.

 

(Für 4 Pers.)