Zucchini in Basilikum-Knoblauch-Sahne

Ich mag das Rezept so gern, weil es gut kombinierbar ist und zu vielen Gerichten passt. Meine favorisierten Kombis: Einfach so als Pastasoße (siehe auch Foto) oder als Gemüsebeilage zu Schweinefilet und Reis.

 

Rein da:

1 Zucchini

1 Knoblauchzehe

200 g Sahne

Pfeffer, Salz, Muskatnuss

eine Handvoll Basilikumblätter

optional Parmesan

 

Die Kombi Eurer Wahl:

Pasta

ca. daumendicke Schweinefilet Stücke (pro Person 2-3) und ein Beutel/eine Tasse Reis

(2Pers.)

 

So geht`s:

Zuallererst die Pasta oder den Reis in kochendes Wasser geben. Schön im Blick behalten!

 

Gebt dann die Sahne in einen Topf und lasst sie ca. auf die Hälfte einkochen.

In dieser Zeit die Zucchini waschen, in ca. 0,5 cm breite Scheiben schneiden, ca. 5 Minuten goldbraun anbraten und salzen. Zeit die Basilikumblätter zu waschen und in Streifen zu schneiden.

Im nächsten Schritt die Knoblauchzehe in die Sahne hereinpressen. Mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss abschmecken und die Sahnesoße zu der Zucchini geben.

Pasta oder Reis abschütten und ein Stückchen Butter hinzugeben.

Die gesalzenen, gepfefferten und mit Curry und Paprika gewürzten Schweinefiletstücke müssten nun von jeder Seite 2-3 Minuten scharf angebraten werden und dann kurz eine Minute ruhen.

In der Zeit könnt Ihr anrichten und die Zucchini-Sahne über die Pasta oder den Reis geben, darüber kommen die Basilikumstreifen und ggf. Parmesan.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0