Mexikanisches Buffet

Holt den Sombrero raus!

Hier gibt’s ein mexikanisches Buffet für einen Nachmittag mit Freunden.

Könnt ihr so 1:1 für 10 Leute übernehmen. Die Gerichte lohnen sich natürlich auch einzeln.

In der Rubrik Special, weil es etwas länger als 24 Minuten dauert, also 24minutes+. Dennoch ist aber alles in einem überschaubaren Zeitrahmen machbar.

 

Das Buffet

  1. „The One and Only“ Chili con Carne mit Schokolade, Bier und Kaffee
  2. Burritos und verkäste Nachos à la Mayrhubers
  3. Als Nachtisch Mangosorbet mit Mango-Ananaskompott 
  4. und Nachtisch 2 Tequila Shot.

 

1. The one and only Chili con Carne mit Schokolade, Bier und Kaffee

Danke für diese Rezeptempfehlung von Olli (der es wiederum bei Chefkoch gefunden hat). So ein Chili haut mich normalerweise nicht vom Hocker. Ich habe damit ganz komische Assoziationen mit großen Töpfen in Fertigküchen und wenig spannenden Geschmack. Aber dieses Chili steht nun regelmäßig bei uns auf der Lunch-liste.

Das Besondere sind wirklich die drei Zauberzutaten, die immer ein wenig gegeneinander kämpfen, und das etwas größer gewürfelte Gulaschfleisch.

Tipp: Stellt Schokolade, Bier und Kaffee zusätzlich auf den Tisch, so dass die Gäste ein wenig mit der Ausprägung der einzelnen Geschmacksnuancen experimentieren können.

 

 Rein da

  • 2 Zwiebeln (gehackt),                                
  • 3 Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 500 g Rinderhack,                                       
  • 500 g Rinder-Gulaschfleisch (das müsst ihr fein würfeln ca. 0,5-1cm)
  • 1 große Dose Tomaten (800 ml)mit Flüssigkeit, aber etwas zerdrückt, 2 kl. Dosen Tomatenmark
  • 3 Dosen Kidneybohnen, abgegossen
  • 250 ml dunkles Bier (z.B. Krostitzer Schwarzbier)
  • 200 ml Kaffee (Espresso)
  • eine halbe Tafel Zartbitterschokolade (je nach Geschmack gebt mehr dazu)
  • 200 ml Rinderbrühe (aus dem Glas, ggf. zusätzlich noch ein wenig Rinderbrühenpulver)
  • 30-50 g brauner Zucker (lieber klein anfangen und nachwürzen)  
  • 2-3 EL Chilipulver/-flocken
  • 1 TL gem. Kreuzkümmel
  • Öl, Salz und Pfeffer

Hot or not: Wir sind bekennende Weicheier und haben das Chili nur mit Chilipulver gemacht. Ansonsten 1-2 kl. frische Chilischoten, entkernt und fein gewürfelt.

Im Originalrezept stehen noch je ein TL getr. Oregano und gem. Koriander, ist aber kein Must.

 

So geht’s

Zwiebeln, Knofi und Gulasch klein würfeln.

Öl in einem großen Topf erhitzen, darin Zwiebeln, Gulaschwürfel und das Hackfleisch zehn Minuten anbraten. Dann alle restlichen Zutaten (bis auf die Bohnen) dazugeben und bei kleiner Hitze unter häufigem Rühren etwa 1,5 Std. garen lassen.

Nun kommen die Bohnen hinzu. Weitere 30 Minuten köcheln lassen.

Abschmecken und mit Rinderbrühepulver, Kaffee, Bier und Schokolade die für Euch richtige Endnote geben!

 

2. Burritos (gefüllte Tortillas)

Rein da

  • Tortillas (wenn als einzelnes Gericht ca. 2Stck/p.P., in Kombi mit dem Chili nur 1/P.) (Wir wollten ein anderes Chili für die Burritos machen und haben dafür Chili Fix (von Fuego) und zusätzlich 250gr Hackfleisch verwendet. Das Schoko-Chili könnt ihr sonst aber auch nehmen.)
    in Schüsseln:
  • Frühlingszwiebel (klein geschnibbel)
  • Tomate (Würfel)
  • Mais
  • Eisbergsalat (in Streifen)
  • Kidneybohnen (abgetropft)
  • Paprika (Stücke)
  • Sour Cream
  • Guacemole (gekauft oder selber gemacht mit Avocado, Zitrone, Knoblauch, Salz, Pfeffer)
  • Salsa Dip

 

So geht’s

Chili Fix nach Anweisung vorbereiten (anbraten, Mischung dazu, fertig). Gemüse schnibbeln und auf einzelne Schüsseln verteilen. Tortillas nach Anweisung kurz im Ofen erwärmen. Und schon kann sich jeder seinen eigenen Burrito rollen!

 

3. Verkäste Nachos

Ein wirklich einfacher und leckerer Snack:

Nachos kaufen, geriebenen Emmentaler oder Gouda-Käse, alles zusammen kurz im Ofen oder in der Mikrowelle überbacken. Ready.

Schmeckt so oder kann zusätzlich gedippt werden.

 

Last but not least hatten wir einfach normale und Käsenachos im Haus.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0